Deutscher Meister 2009/2010/2011 in der Solarbundesliga

Im Jahr 2011 wurde Leutkirch bereits zum dritten Mal in Folge Deutscher Meister in der Klasse der mittelgroßen Städte:

Hier ein Pressebericht von 2010:
Die Stadt Leutkirch ist Deutscher Meister in der Solarbundesliga in der Wertung der mittelgroßen Städte! In der vergangenen Woche fand in München auf der weltgrößten Solarmesse "Intersolar" die Siegerehrung statt. Umweltbeauftragter Michael Krumböck konnte dort die Siegerurkunde in Empfang nehmen.Die Deutschen Umwelthilfe e.V. und die Fachzeitschrift „Solarthemen" veranstalteten nunmehr bereits zum 10. Mal die Deutschen Meisterschaften in der Solarbundesliga. Den Kommunen wird mit der Solarbundesliga eine Plattform geboten, ihr Engagement zur Förderung der Solarenergie bundesweit mit anderen Kommunen zu vergleichen und bekannt zu machen. In dem Wettbewerb ringen die Städte und Gemeinden darum, welche von ihnen die Sonne am besten nutzt.

Seit dem Jahr 2004 beteiligt sich die Stadt Leutkirch an dem Wettbewerb. Auf Anhieb kam Leutkirch in der Rangliste der mittelgroßen Städte damals auf den beachtlichen 9. Rang. In den vergangenen Jahren hat sich die Stadt Leutkirch langsam an die Spitze gearbeitet. Im vergangenen Jahr errang die Stadt erstmals den Titel und kann nun stolz sein auf den erneuten Titelgewinn. In diesem Jahr lag die Stadt Leutkirch vor Crailsheim und den beiden Nachbarstädten Wangen und Memmingen.

Messlatte für die zweiteilige Wertung ist im solarthermischen Teil die Kollektorfläche pro Einwohner und für den Bereich Fotovoltaik die pro Kopf installierte Leistung. In der Zwischenzeit hat sich die Stadt Leutkirch zu einer richtigen Solarstadt entwickelt. Bis Ende 2009 wurden Fotovoltaikanlagen mit einer Leistung von 13.500 kWp auf Dachflächen installiert. Kaum eine andere Stadt hat so große Fotovoltaikflächen auf den Dächern. Pro Einwohner ergibt das eine installierte Leistung von 608 Wp. Das bedeutet, dass etwa 40 Prozent des von Privathaushalten in Leutkirch verbrauchten Stroms bereits mit Fotovoltaikanlagen erzeugt werden.

Auf den Titelgewinn kann die Stadt sehr stolz sein, zeigt es doch, dass es in Leutkirch bei Privatpersonen, bei Landwirten, bei Gewerbe und Industrie und in der Verwaltung ein wichtiges Interesse und ein großes Engagement bei der Nutzung der Solarenergie und den erneuerbaren Energiequellen allgemein.gibt. Das sehr erfreuliche Ergebnis sollte aber auch Ansporn zum weiteren Ausbau der Nutzung der Sonnenenergie sein. Schließlich soll der Spitzenplatz in der Solarbundesliga auch im nächsten Jahr wieder verteidigt werden.

www.solarbundesliga.de