Aktuelles

Unser Elektroauto mit kapitalem Hagelschaden!

Heute morgen durften wir endlich unser Team-Fahrzeug in Kempten bei der Fachhochschule Kempten abholen. Charlotte Wallin und Max Stahl von der EE-Tour-Allgäu gaben uns noch die wichtigsten Instruktionen mit auf den Weg und erzählten uns von einem großen Malheur, das vor wenigen Tagen dem süßen E-Auto widerfahren ist.

Die Unwetter vom vergangenen Wochenende haben im Allgäu bekanntlich heftige Gewitter und Hagel gebracht. Dabei hat unser Mitsubishi IMiEV eine heftige Breitseite Hagel abbekommen. Das Dach gleicht nun der Oberfläche eines Golfballs. OH Schreck. Was tun? Den Start in Paris absagen? Die Dellen im Dach mit Spachtelmasse wieder auffüllen? Ein anderes E-Auto aus dem Hut zaubern? Nein bei weitem nicht. Wir machen aus der Not eine Tugend.

Bekanntlich fliegt ja auch ein Golfball ob seiner unebenen Oberfläche drei Mal weiter als ein Golfball mit glatter Oberfläche, weil sein Luftwiderstand um 40% geringer ist. Unsere Schlussfolgerung daraus: Unser IMiEV erhöht mit dem Hagelschaden-Golfball-Dach die vom Hersteller angegebene Reichweite von 130 Kilometer auf sage und schreibe 333 Kilometer. Reichweitenprobleme waren gestern. Die neue Autooberfläche lassen wir uns nach der WAVE-Tour beim europäischen Patentamt patentieren. Komisch, dass da vor uns noch keine anderen hellen Köpfchen drauf gekommen sind.

In diesem Sinne freuen wir uns auf eine Tour bei der immer auch ein wenig Platz für das Motto "Ein bisschen Spass muss sein" gegeben sein darf.

Lindenstraße 8 Leutkirch
zurück
Unsere Partner